Technische Probleme beim Einkaufen in Windhoek - Dia-Faszination-Natur-Afrika

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisebericht > 2015 > Einkaufen

Windhoek – Tücken der Technik beim Einkaufen

Eigentlich wollten wir am Dienstag, 22.09.2015, so früh wie möglich aus Windhoek verschwinden.
Stattdessen warten wir auf den Mechaniker, der kurz nach 7:30 Uhr wegen eines kleinen Problems
an unserem Mietwagen vorbeikommt.

Schattenseiten von Windhoek

Bei der kurzen Probe-Rundfahrt werden wir zum ersten Mal mit den Schattenseiten von Windhoek konfrontiert.
Klein-Windhoek gilt als gutes Viertel.
Trotzdem bereiten am frühen Morgen Menschen am Straßenrand auf offenem Feuer ihr Frühstück zu.
Diesen Anblick bekommen wir an diesem Tag noch öfter zu sehen.

Bei MtC wird Service groß geschrieben

Wir fahren im dichten Berufsverkehr in die Mall, in der schon einiges los ist.

Immerhin sind wir bei MtC die ersten Kunden und haben einen kompetenten jungen Ansprechpartner,
der unsere neuen SIM-Karten und auch den Netman-Stick fürs Internet für uns aktiviert.
Scheinbar wird bei MtC Service groß geschrieben.
Keine Ahnung, ob das die anderen Kunden, die mittlerweile schon bis zur Tür stehen, auch so sehen.
Aber wir sind echt dankbar, dass wir das nicht selbst machen müssen.
Wir arbeiten zwar beide in technischen Berufen, haben unsere Mobiltelefone aber meistens nicht dabei
oder ausgeschaltet oder beides.

Die Tücken der Technik am Parkautomaten

Am Kassen-Automaten für die Parktickets lauern die nächsten Tücken der Technik.
Der Automat nimmt unser Ticket nicht an.
Ich drücke auf die Hilfe-Taste und bin sofort mit einem freundlichen Herrn verbunden.
Als ich ihm unser Problem schildern will, wird hinter uns ein lautstarker Bohrer in Betrieb genommen.
Zum Glück lässt der Krach irgendwann wieder nach und ich kann sagen, was los ist.
Der Herr an der Hotline nimmt unser Problem mit afrikanischer Gelassenheit:
Wir sollen einfach zum Exit rollen und dort wieder auf die Hilfe-Taste drücken.

Das machen wir. Kaum habe ich gesagt, dass ich gerade schon mal angerufen habe wegen
eines Problems mit dem Automaten, geht die Schranke hoch und wir können raus fahren –
ohne bezahltes Parkticket.

Und so starten wir gegen Mittag etwas gestresst, aber erleichtert in unsere vierwöchige Rundreise
durch Namibia und Botswana.

Überblick Reisebericht                  Karte                  Weiter zum nächsten Kapitel

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü