Fahrt nach Etosha West über Khorixas - Dia-Faszination-Natur-Afrika

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisebericht > 2015 > Auto - Fahrten

Fahrt nach Etosha West – Into Africa

Am Sonntag, 27.09.2015 brechen wir gegen 9 Uhr vom Madisa Camp im Damara-Land zum 260 km
entfernten Etosha Nationalpark auf.   

Am Anfang säumen noch Felsen die Piste, die in sehr schlechtem Zustand ist.

Beim Einkaufen in Khorixas sind wir deutlich entspannter als 2013. Scheinbar haben wir uns auch an Afrika gewöhnt.
Vor dem Laden halten sich weniger Menschen auf als zwei Jahre zuvor und uns bietet auch niemand an,
gegen eine kleine Gebühr auf unser Auto aufzupassen.
Dafür wird es im Geschäft etwas eng. Wir sind wieder die einzigen Weißen. Die meisten Kundinnen sind gut gekleidet.
Eine sehr gut gekleidete Dame telefoniert angeregt und blockiert den Durchgang.

Hinter Khorixas wird es zunehmend afrikanisch.
Neben Steinhäusern stehen immer mehr Hütten.
Die wenigen vorbei fahrenden Autos hüllen uns in dichte Staubwolken.
Wir überholen eine Eselskarre, dann läuft ein Springbock über die Straße.
Kurz vor einer einspurigen Brücke verliert ein Pickup vor uns ein großes Stück Holz.
Ich kann mich an keinen einzigen Transporter erinnern, bei dem die Ladung ausreichend oder überhaupt gesichert ist.
Immerhin ist die Gravel Road in gutem Zustand und ab Kamanjab kommen wir sogar wieder in den Genuss einer
Teerstraße. Die Häuser werden größer, Menschen stehen an der Bushaltestelle.
Kühe laufen an der Straße entlang und haben auch deutliche Spuren auf der Straße hinterlassen.
Wir sind immer noch in Afrika.

Auf dem Weg zum Campingplatz sehen wir drei Zebras. Etosha lässt grüßen....  

Überblick Reisebericht                 Karte                 Weiter zum nächsten Kapitel

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü