Aabadi Mountain Camp - Dinner - Dia-Faszination-Natur-Afrika

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisebericht > 2013 > Essen gehen

Aabadi Mountain Camp – Rustikales Dinner mit musikalischem Abschluss

Am Buffet im Aabadi Mountain Camp sind außer uns nur Lodge-Gäste beim Dinner,  
die sich alle um einen großen Tisch versammeln.
Für uns wurde ein kleiner Tisch dahinter eingedeckt. Ein weiteres Paar wird in der Bar platziert.

Die afrikanischen Wild- und Hähnchengerichte aus dem Topf sind weit weniger auf den europäischen Gaumen
zugeschnitten als das Luxus-Buffet in der Sesriem Lodge.
Eines der beiden französischen Mädchen am Nebentisch verkündet sofort, dass es das nicht essen wird.
Manfred probiert das Game, das etwas gewöhnungsbedürftig gewürzt ist.
Das Chicken ist auch nicht wirklich unsere Geschmacksrichtung, aber es gibt auch noch Reis und frischen Salat,
den sich keiner zu essen traut.
Scheinbar sind hier alle eingehend vor Rohkost gewarnt worden.
Die Fleischgerichte finden dann aber doch regen Zuspruch und auch die kleine Französin geht nicht hungrig ins Bett.

Nach dem Essen gibt es noch eine kleine musikalische Gesangs- und Tanzeinlage des gesamten Personals.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü