Löwen an Hauptstraße in Chobe NP - Dia-Faszination-Natur-Afrika

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Botswana > 2015 > Chobe NP - Botswana > Game Drives

Durchgangsstraße im Chobe Nationalpark – Erste Löwen außerhalb Etosha

Am Mittwoch, 13.10.2015 können wir von unserem Campingplatz in Ihaha um 6 Uhr am Morgen
einige Elefanten am gegenüberliegenden Flussufer beobachten. Kurz darauf überqueren die Tiere den Fluss.

Auch unser Game Drive beginnt mit Elefanten – nicht ungewöhnlich für den Chobe Nationalpark.
Aber es sind auch zahlreiche andere Tiere zu sehen: ca. 15 Zebras, zwei Warzenschweine, Giraffen.
Und natürlich Antilopen, auch einige Steinböckchen und ein Sable (Rappenantilope).

Die Piste ist in erbärmlichen Zustand mit viel tiefem Sand und noch mehr Waschbrett.
Das nervt Manfred am meisten. Mir macht eher der Sand zu schaffen.
Also habe ich das im Caprivi (Sambesi Region) richtig in Erinnerung, dass das Fahren
im Chobe Nationalpark noch schlimmer wird.

Zur Abwechslung fahren wir ein Stück auf der geteerten Durchgangsstraße.
Wir wollen nachsehen möchten, ob Elefant noch da ist, der bei der Anfahrt unter einem Baum gelegen ist.
Er ist weg. Scheinbar hat er tatsächlich nur geschlafen.

Drei Löwinnen unter einem Baum neben der Durchgangsstraße

 

Kurz darauf sehen unsere ersten Löwen außerhalb des Etosha Nationalparks.
Drei Löwinnen liegen unter einem Baum, nur ca. 20 Meter von der Hauptstraße entfernt !    

Um 8:17 Uhr registrieren wir uns wieder für die Einfahrt in den Chobe Nationalpark.
Ein Ranger warnt uns vor einem besonders kritischen Abschnitt an der Riverside.
Da sollen wir auf keinen Fall fahren, auch nicht mit unserem Auto.
Am Vortag sind schon zwei Fahrzeuge im tiefen Sand stecken geblieben.
Gut zu wissen. Das brauchen wir echt nicht. Noch dazu, wo es hier auch Löwen gibt !

Überblick Botswana            Karte            Bildergalerie         Video           Weiter zum nächsten Kapitel

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü