Victoria Falls - Wanderung - bewölkt - Dia-Faszination-Natur-Afrika

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstige > Victoria Falls

Victoria Falls - Auch bei niedrigem Wasserstand beeindruckend

 

Ein Schild verkündet, dass man für die Aussichtspunkte an den Victoria Falls 1-2 Stunden benötigt.

Also nichts wie los !

Wir eilen von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt und warten geduldig, bis die anderen Naturfreunde
ihre Fotos gemacht haben.

Die Victoria Falls sind wirklich sehenswert und auch bei niedrigem Wasser sehr beeindruckend.

Bei sehr hohem Wasserstand sind sie von Land aus oft nicht mehr zu sehen, weil die Gischt zu stark ist.

Wir werden teilweise ziemlich voll gespritzt. Die kleine Erfrischung tut bei der schwülen Hitze ganz gut.

Nur bangen wir etwas um unsere Kameras, die schon seit drei Wochen unter dem extremen Sand und Staub leiden.
Jetzt werden sie auch noch nass …

Keine Sonne – keine guten Fotos

Leider versteckt sich die Sonne schon bald hinter den immer dichter werdenden Wolken.

Es regnet zwar nicht, aber das würde bei der Spritzerei von den Wasserfällen gar nicht mehr auffallen.

Nach dem obligatorische Foto mit den Badegästen auf der anderen Seite beschließen wir umzudrehen.

Erstens ist kein Licht mehr da, zweitens haben wir Hunger und drittens möchten wir so bald wieder möglich zurück zum Senyati Camp und noch ein wenig Elefanten beobachten – am Wasserloch oder auf dem Weg dorthin, der genau an unserem Campingplatz vorbei führt.   

Auf dem Rückweg können wir noch eine Affenmutter mit ihrem Jungen und zwei Affen beim Lausen beobachten.

Überblick Reisebericht                Karte                   Weiter zum nächsten Kapitel

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü