Etosha Lookout am Morgen - Dia-Faszination-Natur-Afrika

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Etosha > Etosha 2013 > Halali

Game Drive zum Etosha Lookout - Mehr Menschen als Tiere

 

Am nächsten Morgen gehen wir kurz nach Sonnenaufgang zum Wasserloch.
Es sind nur wenige Tierfreunde und noch weniger Tiere da – nur einige Antilopen.

Dafür genießen wir die schöne Lichtstimmung am Morgen.

Auf der anschließenden Rundfahrt sehen wir ebenfalls nur wenige Tiere aus der Nähe, u. a. Giraffen und eine Hyäne.
Zu einigen Zebraherden
gesellen sich gelegentlich auch Gnus und andere Antilopen. Ein Zebra wälzt sich auf dem Boden.

Am Wasserloch Salvadora können wir Elefanten und Nashörner aus großer Entfernung beobachten.

Um 8 Uhr erreichen wir den Etosha Lookout.
In der Etosha-Pfanne posiert gerade eine Reisegruppe fürs Gruppenfoto mit Guide.
Da kommen wir mit unseren Kameras ganz gelegen. Ich darf ein Foto der gesamten
Gruppe machen – mit der Kamera des Teilnehmers, der ursprünglich fotografieren
sollte und jetzt auch mit aufs Bild kommt.
Im Etosha Nationalpark kommt es nicht nur bei Tierfotos aufs richtige Timing an.

Anschließend fahren wir wieder die umliegenden Wasserlöcher ab,
die teilweise ausgetrocknet sind. Einige sind recht malerisch und bieten
auch ohne Tiere ein nettes Fotomotiv.

Nach den aufregenden Tiererlebnissen der beiden letzten Tage stört es uns nicht,
dass heute mal etwas weniger geboten ist.

Überblick Etosha            Karte Etosha          Bildergalerie         Weiter zum nächsten Kapitel

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü