Große Herden um Okaukuejo - Dia-Faszination-Natur-Afrika

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Etosha > Etosha 2015 > Okaukeujo

Game Drive um Okaukejo am Vormittag - Es muss nicht immer Big Five sein

Nach den Big Five-Sichtungen am Olfifantsbad entdecken wir beim Wasserloch Aus neben Kudus
und Springbocks auch das Fahrzeug,
das am Tag zuvor nach uns bei dem Löwenrudel neben der Piste
 angekommen ist. Ich kann mich an den begeisterten Fahrer erinnern. 

Strauße, Oryxe und Gnus in Massen

 

Bei einigen Sträußen neben der Piste bleibt außer uns nur ein weiteres Fahrzeugs stehen.
Alle anderen brausen in voller Fahrt vorbei. Zugegeben: Es gibt ziemlich viele Strauße hier.
Aber Manfred will halt das perfekte Foto.

 

Auf der Weiterfahrt zum Wasserloch Okondeka sehen wir so viele Oryxe, dass ich zu zählen aufhöre.
Auch hier scheint die Population seit 2013 sprunghaft angestiegen zu sein.

Wir sehen auch viel mehr Gnus als bei unserem ersten Besuch.
Nach 11:30 Uhr entdecken wir die größte Gnu-Herde, die wir bis dahin gesehen haben.
Leider sind die meisten zu weit weg für gute Fotos.

Wir verpassen auch eine Aufnahme der Oryx-Herde, die mit ihrem Nachwuchs über die Piste sprintet.
Die sind einfach zu schnell für uns.

Unzählige Springböcke und Gnus auf der Piste

 

Dafür fahren wir anschließend gefühlt mindestens 10-15 Minuten hinter einer riesigen Herde Springbocks her.
Die sind genau wie wir auf der Piste unterwegs und lassen sich von uns nicht stören lassen.
Genau wie die drei Zebras, die zwischendurch über die Piste laufen.

 

Auf dem Rückweg passieren wir eine weitere sehr große Gnu-Herde, die vor uns die Piste überquert.
Auf der rechten Seite sehen wir noch einige Oryxe verschwinden.
Wenig später machen wir in der Ferne auf der anderen Seite eine weitere Herde mit geschätzt 100 Gnus aus.

Wir sind mindestens so aufgeregt wie am Abend zuvor, als das Löwenrudel neben der Piste aktiv geworden ist.

Es muss nicht immer Big Five sein. Große Herden tun es auch.

Oder ganz kleine Tiere – wie das Hörnchen oder die Webervögel, die nach 13 Uhr am Okaukuejo Camp
die Brösel unseres Mittags-Imbisses vertilgen und uns bei 36 ° C im Schatten die Wartezeit bis zum
nächsten Game Drive ein wenig angenehmer machen.  

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü